Am vergangenen Sonntag startete nun ganz offiziell die Pflichtspiel-Saison 2019/20. Auf dem Rahmenterminplan unserer Herren stand die Ausscheidungsrunde des Kreispokals Südbrandenburg, in dessen Rahmen man zur Auswärtspartie beim SV Eintracht Koßwig e.V. reiste. Die letzte Begegnung beider Teams liegt mittlerweile drei Jahre zurück, weshalb die gastgebenden Vertreter aus der 1. Kreisklasse nur schwer einzuschätzen waren. Dennoch wollte man die Hürde der Ausscheidungsrunde nehmen, in Koßwig siegen und in die nächste Runde einziehen.
Gießmannsdorf als auch die Platzherren benötigten einige Zeit, um sich auf den Gegner einzustellen. Zudem tat sich unsere neuformierte Mannschaft anfangs sichtlich schwer, Pässe und bis dato ungewohnte Laufwege in Einklang miteinander zu bringen. Vor knapp 100 Zuschauern entwickelte sich in Koßwig keine schöne, aber dennoch spannende Pokalpartie, in der beide Teams in Spielhälfte eins Möglichkeiten besaßen. Auf Gießmannsdorfer Seite sorgten Manuel Schmidt, Sebastian Blümel sowie Kevin Utzt für erste Vorstöße. Auf der Torlinie gab Neuzugang Eric Fraundörfer sein Pflichtspiel-Debüt und zeichnete sich direkt das ein ums andere Mal aus. Knapp zehn Minuten vor der Pause gingen die Gießmannsdorfer Gäste nach einem Angriff über die linke Außenbahn und anschließender Ablage in den Rücken der Eintracht-Abwehr, wo Manuel Schmidt gut postiert den Überblick behielt und überlegt flach ins linke Eck einschob, mit 0:1 in Führung (36. Minute). Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, sodass es mit dem knappen Spielstand in die Kabine ging.
Nach dem Wiederanpfiff durch den souveränen Referee Tom Schulze, welcher die Partie stets mit Ruhe, Übersicht und Fingerspitzengefühl leitete, setzte sich das Bild aus Spielhälfte eins fort. Kein fußballerischer Augenschmaus, spannend blieb es dennoch. Die Gastgeber aus Koßwig standen nun streckenweise etwas höher und fanden zu mehr Abschlüssen als in der ersten Halbzeit. Die beste Möglichkeit fand ihren Weg an den Gießmannsdorfer Querbalken, wobei Keeper Fraundörfer glücklicherweise abermals stark parierte und dem Ball mit den Fingerspitzen die entscheidende Richtung gab. Ein Abseitstor von Colin Terno, nach starker Vorarbeit von Manuel Schmidt, wurde regelkonform und zurecht aberkannt. Nach 67 Spielminuten legte Gießmannsdorf dann jedoch nach. Das Spielgerät fand den in der Pause für Jonas Schmidt eingewechselten Robert Krüger im Eintracht-Strafraum, welcher sich gegen den herauseilenden Schlussmann durchsetzte und die Kugel zum 0:2 über die Linie drückte. Den Treffer widmete Robert umgehend seinem neugeborenen Sohn Louis, welchen er zusammen mit der frischgebackenen Mama Laura kurz vor der Partie aus dem Krankenhaus nach Hause holte. Die Hausherren machten nun hinten auf und spielten auf den Anschlusstreffer, welcher auch wenige Augenblicke nach dem 0:2 fiel. Aber auch dieser wurde folgerichtig aufgrund von Abseitsposition aberkannt. Gießmannsdorf ließ nun nichts mehr anbrennen und brachte die Führung über die Zeit.
Mit einem 0:2 Auswärtssieg beim SV Eintracht Koßwig zieht unsere Mannschaft in die 1. Hauptrunde des Kreispokals Südbrandenburg ein, in der man bereits am kommenden Sonntag zu Hause auf den SV Wacker Schönwalde trifft, die sich klar mit 1:4 bei der SpG Schlepzig/TSG Lübben durchsetzen konnten. Der Anstoß erfolgt 15:00 Uhr in Gießmannsdorf.

Alle weiteren Ergebnisse der Kreispokal-Ausscheidungsrunde:
http://www.fussball.de/…/027O02GCGK000000VS5489B3VVRDDT7H-R…

Gießmannsdorf spielte mit:

Eric Fraundörfer (TW), Jonas Schmidt (46. Robert Krüger), Tobias Schulz, Karsten Tzschiesche, Kevin Utzt, Florian Battermann, Richard Prinz, Fabian Kunert, Sebastian Blümel (C), Manuel Schmidt, Colin Terno (87. Tobias Hoffmann)

Auswechselspieler:

Robert Krüger, Tobias Hoffmann

Tore:

0:1 Manuel Schmidt (35.), 0:2 Robert Krüger (67.)

Schiedsrichter: Tom Schulze (Vetschau/Spreewald)


Quelle: Stefan Vogt

https://www.facebook.com/SGG.Info

Nach den bereits vorgestellten Neuzugängen Manuel Schmidt, Tobias Hoffmann, Eric Fraundörfer und Colin Terno schließt sich auch Marco Pötzsch zur kommenden Kreisliga-Saison 2019/20 unseren Herren an. Marco entdeckte beim SV Hindenberg das Kicken für sich, wo er von der F- bis zur B-Jugend im Juniorenbereich bis 2014 aktiv war. Nach einer fußballerischen Auszeit möchte der 23-jährige Rettungssanitäter, welcher in seiner Freizeit gern mit seinem Motorrad unterwegs ist, nun wieder aktiv angreifen und seinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beitragen.

Wir heißen dich herzlich bei der SG Gießmannsdorf willkommen Marco!

Am Wochenende 17./18. August startet die Kreisliga Nord in die Spielzeit 2019/20. Nun wurde der Spielplan veröffentlicht. Demnach beginnen unsere Herren die neue Saison am Sonntag, 18.08.2019 um 16:00 Uhr beim TSV Missen 1989 e.V. zum ersten Heimspiel gastieren unsere Freunde der SG Grün Weiß Groß Beuchow 72 e.V. am 2. Spieltag in Gießmannsdorf. Spielbeginn ist am Sonntag, 25.08.2019 um 15:00 Uhr. Im Rahmen des 3. Spieltags der Kreisliga Nord reisen unsere Männer am Sonntag, 01.09.2019 dann zum Aufsteiger TSG Lübbenau 63 II. Der Anstoß erfolgt hier ebenfalls um 15:00 Uhr.

Übersicht über den gesamten Staffelspielplan der Kreisliga Nord 2019/20:
http://www.fussball.de/…/027ODH41IS000002VS5489B3VVRDDT7H-G…

Sport frei!

Quelle: Stefan Vogt

https://www.facebook.com/SGG.Info

Die Sommerpause ist bekanntermaßen die Zeit für Veränderungen, Ab- und Neuzugänge. Für seinen ganz persönlichen „Transfercoup“ sorgte Robert Krüger selbst und vermeldet überglücklich den wohl kleinsten Neuzugang. Gestern Abend erblickte der kleine Louis in Lübben das Licht der Welt. Der 50cm-Neuankömmling ist kerngesund und bereits jetzt der ganze Stolz von Papa Robert und Mama Laura.

Wir wünschen euch beiden alles Gute zur Geburt eures Sohnes sowie viele glückliche Momente als nun kleine Familie!

Quelle: Stefan Vogt

https://www.facebook.com/SGG.Info

 

 

Unsere nächsten beiden Neuzugänge, welche zur kommenden Kreisliga-Saison das SGG-Trikot tragen, kommen vom LSV Blau-Weiss Görlsdorf. Neben Torhüter Eric Fraundörfer schließt sich auch Offensivspieler Colin Terno unseren Herren an.

Keeper Eric Fraundörfer (Bild 2) komplettiert die Position des Torhüters, auf der man mit Tobias Schulz und „Oldie“ Karsten Mummert nun sehr gut und flexibel aufgestellt ist. Zudem ist der 31-jährige Zeitsoldat, welcher den Beruf des Koches gelernt hat, auch als Feldspieler im Angriff oder im Mittelfeld einsetzbar. Eric begann seine fußballerische Laufbahn bei NNW 98 Berlin, ehe er nach Luckau wechselte und dort die C-Jugend bis hin zu den Männern durchlief. 2014 wechselte der zweifache Familienvater dann zum LSV Blau-Weiss Görsldorf, bei dem er in den zurückliegenden fünf Spielzeiten auf 98 Spiele kommt und einen Treffer vorweisen kann.

Mit Eric zieht es auch Colin Terno (Bild 1) zur Sportgemeinschaft Gießmannsdorf. Der 22-jährige Offensivspieler, welcher sich im Mittelfeld und als hängende Spitze auf dem Platz am wohlsten fühlt, schnürte in der Jugend für Rot-Weiss Luckau die Fußballschuhe, ehe er sich nach seinem Abitur ebenfalls den Blau-Weissen aus Görlsdorf anschloss. Colin ist beruflich im Vollzugsdienst des Straßenverkehrsamtes Dahme-Spreewald tätig und kommt in den letzten fünf Spielzeiten auf insgesamt 76 Spiele, in denen er 16 Treffer erzielte.

Herzlich willkommen in Gießmannsdorf Männer!

Quelle: Stefan Vogt

https://www.facebook.com/SGG.Info